Innovationen und Initiativen

Im Werra-Meißner-Kreis gibt es vielfältige Initiativen im Lebensmittelbereich.

Dem Erhalt der Streuobstwiesen und der gebündelten Verwertung von Äpfeln und Birnen hat sich die Streuobstinitiative Werra-Meißner verschrieben, die bereits 1996 gegründet wurde. Ein ähnliches Ziel verfolgt der Süßkirschen-Versuchsbetrieb Wendershausen des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen mit seinem Projekt "Anbau alter Süßkirschensorten".

Regionale Wirtschaftskreisläufe zu beleben ist ein wichtiges Ziel auch im Lebensmittelsektor. Ein "best-practise-Beispiel" dafür wie dies gelingen kann, ist die Braugerstenerzeugerkooperation mit der Eschweger Klosterbrauerei. Seit vielen Jahren versorgen eine größere Zahl von Landwirten aus dem ganzen Kreisgebiet die Brauerei mit dem wichtigsten Rohstoff für die Bierherstellung.

Ziemlich neu ist auch die "Solidarische Landwirtschaft".

Doch haben alle diese Initiativen überhaupt eine Chance, wenn ganze Generationen ohne lokalen Bezug zu Lebensmitteln aufwachsen? Über ein ganzes Bündel von Aktivitäten wird diesem Trend auf lokaler Ebene entgegengesteuert. Akteure sind hier unter anderem die Landfrauen, der Kreisbauernverband, die Schulen, der Schulbauernhof in Oberrieden und andere. Unter Ernährungspädagogik werden sie vorgestellt.