Die Braugersten-Kooperation

Insgesamt 17 Landwirte im Werra-Meißner-Kreis gehören der Erzeugergemeinschaft „Braugerste aus dem Werra-Meißner-Land“ an und bauen bereits seit 1999 ca. 500 Tonnen Braugerste jährlich für die Biere der Eschweger Klosterbrauerei an. Die regionale Wertschöpfungskette wird im Werra-Meißner-Kreis erfolgreich geschlossen und hiervon haben alle was: 

  • Die am Produkt interessierte Bevölkerung erhält das Bier aus der Region,
  • Die Eschweger Klosterbrauerei erhält zuverlässig hochwertige Zutaten aus der Region,
  • Der Landwirt hat einen verbindlichen Abnehmer für seine Ernte und damit Planungssicherheit.

Betreten erwünscht: der Braugersten-Lehrpfad

Die Landwirte laden jedes Jahr Passanten dazu sein, auf einem Braugerstenfeld den Lehrpfad zu beschreiten. Hier wird extra ein Weg eingerichtet, welcher bitte nicht verlassen werden sollte. Auf insgesamt fünf Tafeln wird alles rund um die Braugerste und das Braumalz erklärt. Nach der Aussaat erinnert das Baugerstenfeld mit den frischen grünen Trieben eher an eine Wiese, aber schon bald wandelt sich der Anblick, um dann Anfang August kurz vor der Ernte goldgelb zu strahlen.

Der Lehrpfad ist jedes Jahr auf einem anderen Feld aufgebaut.